Dechsendorf ist ein Stadtteil der Stadt Erlangen und liegt im bay. Regierungsbezirk Mittelfranken.

Die Gemeinde Großdechsendorf wurde am 1. Juli 1972 in die kreisfreie Stadt Erlangen eingegliedert.

Der Ort liegt etwa 6 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von Erlangen an den Staatsstraßen 2240 sowie 2259 in Richtung Röttenbach und Hemhofen und der A3.

 

Bekannt ist Dechsendorf durch den Dechsendorfer Weiher (= Großer Bischofsweiher), der als Erholungs- und Freizeitpark in der ganzen Region bekannt ist und alljährlich Schauplatz der Open-Air-Veranstaltung Klassik am See ist. Am Weiher gibt es einen Campingplatz mit Gaststätte, einen Bootsverleih, zwei Segelclubs und zwei Kiosks.

In dem rd. 3500 Einwohner zählenden Ort,  gibt es eine Grundschule, einen kath. Kindergarten, einen Montesori Kindergarten, eine betreute Spielgruppe, diverse Ärzte, Metzger, Bäcker, Friseure, sieben Gasthäuser und Restaurants, Schreibwarenladen, Geschenkeläden, zwei Fahrschulen, diverse Handwerksbetriebe, und vieles mehr.

Die Bewohner engagieren sich in den Vereinen:

 

Heimat- und Verkehrsverein Dechsendorf

Freiwillige Feuerwehr

Sportverein Dechsendorf

Liederkranz Dechsendorf

Krieger- u. Soldatenkameradschaft Dechsendorf

Sudetendeutsche Landsmannschaft

Campingclub Rangau

DLRG Dechsendorf

SGE Seglergemeinschaft Erlangen Dechsendorf

Bogenschützen

und zwei Kirchenchöre

 

Kapelle Maria Schnee und Turm der Kirche Unsere Liebe Frau, 2011
 
 

Im Jahre 1718 erhielt die Dechsendorfer Bevölkerung die Zustimmung des Domkapitulares Franz Georg Faust von Stromberg zur Errichtung einer Kapelle. Am 6. August 1719 wurde der Grundstein gelegt und am 1. Oktober 1730 wurde die Kapelle Maria Schnee geweiht. Parallel dazu wurde 1726 neben der Kapelle eine Schule errichtet. Da die Heilige Messe bis in die 1950er Jahre lediglich am Mittwoch früh, am Patronatsfest (5. August) und am Kirchweihfest gefeiert wurde, war es für viele Generationen von Dechsendorfern üblich, in der Pfarrkirche im benachbarten Hannberg am Sonntagsgottesdienst teilzunehmen.

Nachdem sich abzeichnete, dass die Kapazität der Marienkapelle durch die wachsende Einwohnerzahl in den Nachkriegsjahren nicht mehr ausreichte, kam es 1959 zur Gründung eines Kirchenbauvereins. Bereits ein Jahr später entwarf der Architekt W. Schilling die Pläne für einen modernen Neubau, der die Marienkapelle als Nebengebäude integrierte. Die katholische Kirche Unsere Liebe Frau, die man anstelle des abgerissenen alten Schulhauses errichtete, wurde am 8. September 1963 durch Erzbischof Josef Schneider geweiht.

Am 5. Oktober 1997 wurde die evangelisch-lutherische Christuskirche geweiht. Sie befindet sich nordöstlich des Dorfzentrums.

 

 

Anders als das restliche Stadtgebiet von Erlangen hat Dechsendorf nicht die Telefonvorwahl 09131, sondern 09135 von Weisendorf.    (Text teilweise aus Wikipedia)

wir sind auch im facebook unter Heimat-und Verkehrsverein Dechsendorf zu finden

 

 

 

 

letzte Änderungen:

16.5.2018

Beginn Umstellung auf DSGVO, Google analytiks war nicht aktiviert, Jimdo selbst ist bereits aktuell, 

17.4.2018

  Aktuelles  Termine!

14.4.2018

  Aktuelles Nachtrag z. 11.3.

30.03.2018

   Aktuelles

16.3.2018

  Aktuelles

26.02.2018

  Aktuelles

22.02.2018

  Aktuelles

  Termine

24.01.2018

  Aktuelles

17.01.2018

  Aktuelles, Termine

05.01.2018

  Termine Jugend zugefügt

  Aktuelles

04.01.2018

  Termine