Die Erhaltung unserer Wanderwege sind ein wichtiger Beitrag für den Erholungswert und den Tourismus unserer Region.

Für die rund 70 km Rundwanderwege, die zweimal jährlich begangen werden sollten (natürlich nicht alle auf einmal), sind unsere Wegewarte Michael Busch und seit Mai 2016 Peter Henniger zuständig. Die Wanderzeichen müssen dabei kontrolliert und gegebenenfalls erneuert werden.

Hindernisse, wie umgefallene Bäume oder beschädigte Wege sind an die zuständige Behörde zu melden.

 

 

 

 

Am 9.5. 2013 wanderten etliche Vereinsmitglieder mal selbst, auf den vom Verein betreuten Wegen, zur Friedelberghütte.

 

 

 

 

 

 

Rundwanderwege um Dechsendorf

 

Weg 1: Dechsendorf - Möhrendorf - Kleinseebach - Markwald - rote Marter - Dechsendorf      (13,5 km)

Sehenswert in Möhrendorf die ehemalige Wehrkirche mit Kirchturm aus der ersten Hälfte des 15 Jh. und Langhaus aus dem 16./17. Jh., sowie im Sommer die wenigen noch erhaltenen Wasserschöpfräder in der Regnitz. Zahlreiche alte Sandsteinhäuser in Kleinseebach.

 

Weg 2: Dechsendorf - Heusteg - Oberndorfer Weiher und zurück ( 8 km)

Ehemaliges Rittergut in Oberndorf

 

Weg 3: Dechsendorfer Lohe - Oberndorfer Weiher und zurück ( 5km)

 

Weg 4: Kosbach - Mönau - Europakanal (4 km)

 

Weg 5: Dechsendorf - Untermembach - Kosbach - Kosbacher Altar - Dechsendorf ( 11,5 km )

Die Deutung des in der späten Hallstadtzeit, 5.-6-Jh v. Chr., entstandenen Kosbacher Altars ist umstritten. Er wurde 1913 von Pfarrer Rudolf Herold erforscht. Westlich des runden Grabhügels ist eine Steinsetzung. Ihre genaue Funktion und Bedeutung ist nicht völlig gesichert. Wahrscheinlich hat sie bei Bestattungsfeierlichkeiten eine Rolle gespielt. Die Grabfunde sind im Erlanger Universitätsinstitut für Ur- und Frühgeschichte aufbewahrt.

In die alten Grenzsteine der Mönau sind die Buchstaben DP eingemeiselt, als Zeichen, dass die gesamte Mönau einst zur Dompropstei Bamberg gehörte.

 

Weg 6: Dechsendorf - Röhrach - Hannberg (Wehrkirche) - Heßdorf -  Dechsendorf (8 km)

Am Ortseingang von Hannberg auf der linken Seite alte Felsenkeller.

Die Hannberger Kirchenburg ist eine der schönsten und besterhaltenen in Franken. 5 bis 6 m hohe hohe Wehrmauern mit Rund- und Vierecktürmen umgeben den ehemaligen Friedhof mit der Kirche  (1575). Der hohe spitze Kirchturm trägt an den vier Ecken sog. Scharwachttürmchen (1486). Das Langhaus der Kirche stammt von 1721 und hat im Innern eine barocke Ausstattung. Innerhalb der Mauern befindet sich auch das schmucke Fachwerk-Pfarrhaus.

 

Weg 7: Am Oberen Bischofsweiher entlang nach Röhrach und durch das Moorbachtal zurück (6 km)

Der Obere (auch der kleine genannte) Bischofsweiher wird im Frühjahr und im Spätherbst von zahlreichen durchziehenden Wasservögeln aufgesucht. Möglichkeiten zum Beobachten der Wasservögel hat der Wanderer auf diesem Rundweg entweder beim Erreichen des Weihers, oder am nordwestlichen  Ufer. Im Vogelschutzgebiet  des Oberen Bischofsweihers brüten seltene Wasservögel. Der Moorbach schlängelt sich in seinem ursprüchlichen Bachverlauf in vielen Windungen durch das idyllische Moorbachtal. Die angrenzenden Wälder zählen dank ihres Artenreichtums zu den schönsten Wäldern Dechsendorfs. In der "Grünau" und "am Eichelberg" trifft man noch nahezu alle in unserer Vegetationszone vorkommenden Baumarten an.

 

Weg 8: Durch den Markwald zur Roten Marter ( 5 km)

Im Markwald sind noch zahlreiche Marksteine mit den Initialen KW = Königlicher Wald, aus der Zeit des ehemaligen Königreiches Bayern erhalten. Etwa 300 m nördlich des Kühstegs, dort wo der Weg leicht ansteigt, befindet sich ein Grabhügel aus der späteren Hallstadtzeit (600 v. Chr.). Er wurde vor dem 1. Weltkrieg eingehend untersucht. Die Ausgrabungsfunde befinden sich im Münchner Staatsmuseum.

 

Weg 9: Ortsverbindungsweg Dechsendorf - Untermembach (3 km)

 

Weg 10: Zu denBeobachtungstürmen im Vogelschutzgebiet "Oberer Bischofsweiher" und in den Markwald ( 5,5 km)


 

 

 

Wanderwege durch die Weiherlandschaft
Wanderwege durch die Weiherlandschaft

Fernwanderwege des FAV:

 

WEG 2 MD „Main-Donau-Weg – Rangau-Linie“

Höchstadt a. d. Aisch – Neuburg a. d. Donau = 226,6 km

Höchstadt a.d. Aisch – 4,6– Krausenbechhofen – 2,6 – Buch – 1,9 – Neuhaus – 4,7 – Röttenbach – 7,3 – Dechsendorf – 6,7 – Haundorf – 4,6 – Herzogenaurach – 3,2 – Burgstall – 4,6 – Veitsbronn – 0,8 – Siegelsdorf – 4,0 – Seckendorf – 2,0 – Greimersdorf – 1,9 – Cadolzburg – 5,5 – Ammerndorf – 3,7 – Fernabrünst – 2,6 – Wendsdorf – 1,7 – Bürglein-Ost – 2,3 – Bonnhof – 2,8 – Heilsbronn – 5,0 – Petersaurach – 5,7 – Herpersdorf – 2,4 – Lichtenau – 3,9 – Gotzenmühle – 5,1 – Wolframs-Eschenbach – 4,8 – Selgenstadt – 11,2 – Theilenberg – 3,5 – Kalbensteinberg– 4,2 – Schnittlinger Loch – 3,1 – Spalt, Bhf. – 1,9 – Großweingarten – 5,6 – Stirn – 1,6 – Hohenweiler – 2,3 – Mandlesmühle – 2,9 – Pleinfeld, Bhf. – 3,6 – Lauterbrunnmühle – 3,6 – Ellingen – 3,1 – Weiboldshausen – 2,1 – Rohrberghaus – 1,1 – Gänswirthshaus – 1,4 – Kehl – 1,6 – Wülzburg – 5,7 – Weißenburg, Bergwaldtheater – 5,3 – Dettenheim – 2,6 – Schambach – 2,5 – Osterdorf – 2,7 – Pappenheim – 2,9 – Zimmern – 3,6 – Solnhofen – 2,4 – Eßlingen – 2,0 – Maxberg – 2,0 – Mörnsheim – 3,6 – Altendorf – 4,8 – Hagenacker – 2,5 – Dollnstein – 7,5 – Obereichstätt – 3,1 – Marienstein – 1,3 – Eichstätt, Willibaldsburg – 1,1 – Eichstätt, Frauenbergkapelle – 5,6 – Moritzbrunn – 11,0 – Bergen – 3,0 – Gietlhausen – 1,5 – Laisacker – 0,9 – Bittenbrunn – 1,8 – Neuburg a. d. Donau.

 

WEG 54 BLAUKREUZ

Erlangen – Uehlfeld (Lkr. Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim) = 31,1 km

Erlangen, Bhf. – 8,1 – Dechsendorf – 4,1 – Hannberg – 1,4 – Niederlindach – 1,9 – Neuenbürg – 1,8 – Kairlindach – 2,9 – Mechelwind – 1,8 – Boxbrunn – 1,4 – Allersbach – 2,1 – Rothensaas – 4,6 – Voggendorf – 1,0 – Uehlfeld.

 

 

 

wir sind auch im facebook unter Heimat-und Verkehrsverein Dechsendorf zu finden

 

 

 

 

letzte Änderungen:

4.10.2018

  kleine Terminergänzungen

14.8.2018

  Aktuelles

9.7.2018

  Diverse Seiten passwortgeschützt, nur noch für Mitglieder. Passwort auf Anfrage beim Vorstand erhältlich.

16.5.2018

Beginn Umstellung auf DSGVO, Google analytiks war nicht aktiviert, Jimdo selbst ist bereits aktuell, 

17.4.2018

  Aktuelles,  Termine!

14.4.2018

  Aktuelles Nachtrag z. 11.3.

30.03.2018

   Aktuelles

16.3.2018

  Aktuelles

26.02.2018

  Aktuelles

22.02.2018

  Aktuelles

  Termine

24.01.2018

  Aktuelles

17.01.2018

  Aktuelles, Termine

05.01.2018

  Termine Jugend zugefügt

  Aktuelles

04.01.2018

  Termine